12 von 12 im November 2017

Den 12. November 2017 haben wir in unserem Wochenendhaus in Nord-Brandenburg verbracht. Es war ein spätherbstlicher Tag mit viel Gemütlichkeit und schönen Draußen-Momenten.

Bild 1: Bunte Farben

7:00 Uhr: Die Kinder malen, und ich stricke eine Runde. Die kleine Tochter braucht einen warmen Schal. Danach gibt’s Frühstück, ich habe aber noch keinen Appetit, vielleicht, weil der Blutzucker beim Aufstehen etwa erhöht war (178)?

Bild 2: Futter für die Vögel

9:00 Uhr: Die Kinder befüllen die verschiedenen Vogelhäuschen im Garten. Wir wollen doch, dass uns im Winter viele Vögel besuchen. Die müssen jetzt angefüttert werden.

Bild 3: Spaziergang

9:30 Uhr: Wir hängen noch einen Spaziergang dran.

Bild 4: Herbstzauber

10:00 Uhr: Der Blick vor unserer Haustür fällt auf diese schönen Bäume, die nun farbenprächtig leuchten. Die Natur ist dieses Jahr hier im Norden ja seit dem Frühling um ca. 3 Wochen verspätet, so leuchtet hier also noch Mitte November das Herbstlaub.

Bild 5: Führungsqualitäten

11:00 Uhr: Die Kinder führen einander mit verbundenen Augen durchs Haus. Derweil koche ich Mittagessen. Ich habe nun einen Riesen-Hunger und kann es kaum erwarten. Wahrscheinlich ist der Blutzucker tief, ich trinke schnell einen kleinen Orangensaft. Zum Testen keine Zeit….

Bild 6: Mittagessen

12:30 Uhr: Wir lassen uns den leckeren Kartoffelbrei (selbst gemacht), das rohe und das mit karamellisierten Zwiebeln gekochte Sauerkraut sowie Nürnberger Bratwürstchen schmecken.

Bild 7: Ruhezeit

Bis 15 Uhr gönnen wir uns alle eine Mittagspause. Ich habe schon wieder etwas hohen Blutzucker (190) und korrigiere vor dem Einschlafen. Die Tochter liest derweil im neu eingerichteten Gästezimmer. Das alte Metallbett hatte ich schon als Kind, nun hat es im neu eingerichteten Gästezimmer einen schönen Platz gefunden.

Bild 8: Gutes Ergebnis

15 Uhr: Nach dem Mittagsschlaf ist der Blutzucker bei 92. Besser könnte es nicht sein.

Bild 9: Verschönerung

15:15 Uhr: Ich schleife draußen ein Holzregal ab, das weiß gestrichen werden soll.

Bild 10: Das Glück dieser Erde

15:30 Uhr: Wir besuchen die Nachbarn, die drei Pferde haben. Beide Kinde haben hier ein „Patenpferd“, das sie innig lieben. Eigentlich war ihnen Reiten versprochen worden, aber der Hausherr, der im Schichtdienst arbeitet, schläft, so dass diesmal nichts daraus wird. Leider kann nur er die Pferde sicher führen, wenn Kinder draufsitzen.

Bild 11: Pfannkuchen

16:30 Uhr: Die Kinder haben einen Bärenhunger und backen Pfannkuchen. Ganz alleine! Mama stolz.

Bild 12: Dekoration

17:00 Uhr: Wir schmücken gemeinsam Zweige mit selbst gebastelten Blättern und Filz-Eicheln. Danach fahren wir zurück nach Berlin; morgen beginnt wieder der Alltag.

Weitere 12 von 12s findet Ihr verlinkt auf dem Blog „Draußen nur Kännchen“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.